0

DIY Sofa Reparatur

Unser Sofa ist gerade mal 4 Jahre alt, war nicht sonderlich billig und trotzdem hatte sich bereits nach 1,5 Jahren ein Loch in der Sitzfläche ausgebildet. Dieses wurde mit der Zeit immer stärker und ein gemütliches Sitzen immer schwieriger. Was also tun? Ein Neues kaufen? Nö!

Es ist ja schließlich nur die eine Sitzfläche (Ecksofa), nämlich die die sich über dem Bettkasten befindet, der Bezug ist noch top und auch ansonsten ist alles noch völlig in Ordnung + wir mögen es! 🙂

Also haben wir uns Kaltschaum in der passenden Größe besorgt: 144,5cm x 78cm (gemessen)

Da der Händler allerdings keinen in der passenden Höhe (14cm) hatte, hat er uns empfohlen 2 „Schichten“ Kaltschaum zu nehmen und diesen übereinander zu legen. Erhöht auch die Festigkeit! (Kostenpunkt: 90,- € & einen fröhlichen Händler der es toll fand, dass junge Leute nicht alles immer gleich wegschmeißen)

Gesagt getan! Zu Hause angekommen haben wir uns dann erst einmal daran gemacht alle Schrauben (Sofagestell + Stützen) und im Anschluß dann vorsichtig den Bezug zu lösen. Dieser war auf der Unterseite an einer Sperrholzplatte festgetackert und das nicht zu knapp. hmpf

Danach haben wir die eine „Schicht“ Kaltschaum noch in eine Hülle aus weißem Mustervlies eingenäht, da wir fürchteten, dass das Blau sonst ggf. durch den (etwas groben) Sofabezug nach aussen durchscheinen könnte und was zu vermeiden galt.

Kaum hatten wir den Bezug dann gelöst und den Schaumstoff von der Untergrundplatte des Sofas gelöst (war aufgeklebt) sahen wir den Grund für das Loch in der Sitzfläche.

Das Sofa hat einen Federkern und obwohl keiner von uns darauf herumgehüpft ist, wir es sonst irgendwie unüblich belastet hätten, noch wir sonderlich schwer sind, ist ein Großteil der Federn gebrochen und diese bohrten sich langsam aber sicher durch die erschreckende dünne (gerade mal 2,5cm) Schaumstoffabdeckung, die über dem Federkern die Sitzfläche bildete.


Mit dem Pfeile habe ich hier nur mal eine der gebrochenen Federn markiert, die anderen rundherum kann man aber auch ganz gut erkennen.


Und dieses ist die „Sitzfläche“ über dem Federkern. 2-3 der gebrochenen Federn hatten sich bereits halb bis 3/4 durch diese dünne Schaumstoffschicht gebohrt. Wären die durchgekommen… oh jee, an die schmerzhaften Folgen mag ich gar nicht denken!

Nunja, nach einiger Zeit hatten wir dann endlich alles „alte“ entfernt und konnten dann unsere neue Sitzfläche aus zwei Kaltschaum „Schichten“ in den Bezug stecken und diesen dann wieder an der Sperrholzplatte (die den Untergrund bildet) festtackern.

Zum Glück waren wir zu zweit, alleine hätte man den Stoff sicher kaum so fest spannen können, damit alles wieder paßt, die Nähte des Bezugs wieder an der Stelle sind wo sie hingehören und sich auch keine Beulen im Bezug bilden weil dieser eben nicht richtig gespannt wurde.

Doch alles hat letztendlich wunderbar funktionert und unser Sofa ist wie neu. Die Sitzfläche ist jetzt wieder heil (großartigerweise durch den Kaltschaum sogar etwas fester als vorher), wunderbar bequem und schau aus wie vorher.

Manchmal muß man sich eben nur trauen fertig gekaufte Möbel auch mal auseinander zu nehmen und selbst zu reparieren! Wir sind auf jeden Fall richtig glücklich mit unserem Ergebnis, hatten Spaß bei der Arbeit und finden es hat sich zu 100% gelohnt! 🙂