0

Schnittmuster Empfehlung: Rock im Vintage-Stil

Man braucht ja immer auch wieder neue Inspirationen und dabei bin ich vor einiger Zeit auf dieses kostenlose Schnittmuster vom Peppermint Magazine (Schnittmuster erstellt von In The Folds) für einen Faltenrock im Vintage-Stil aufmerksam geworden.

Er besticht mit einer wirklich zauberhaften Faltenlegung am Bund, hat eine schöne Länge und sogar Taschen. Was will man also mehr!?

Da ich bisher jedoch grundsätzlich eher schlechte Erfahrungen mit kostenlosen Schnitten gemacht habe, war ich anfänglich natürlich skeptisch.
Hier ein paar Beispiele die ich mit anderen kostenlosen Schnittmuster gemacht habe: Nahtzugaben waren (leider dann auch nur an manchen Schnittteilen) nicht enthalten, obwohl diese überall enthalten sein sollten, oder die Skalierung für den pdf-Druck war einfach komplett falsch angelegt und/oder die Seiten paßten beim Zusammenkleben absolut nicht zusammen.

Aber nunja, ich bin neugierig und lasse mich daher auch immer wieder gerne auf solche Experimente ein und wurde bei diesem Schnitt auch absolut nicht enttäuscht.

Lediglich die angegebenen Größen des fertigen Rockes im Vergleich zu den Körpermaßen waren für mich nicht 100% nachvollziehbar, denn wie soll ein Rock der in der Taille sitzen soll dort überhaupt halten, wenn ein Spielraum (eine Bequemlichkeitszugabe) von 5cm eingeplant ist, daher habe ich mich eher an den Maßangaben für den fertigen Rock orientiert, als an die tatsächlichen Körpermaße und bin mit meinem Ergebnis super zufrieden.

ZUSATZ:
Die Wahl der von mir verwendeten Größe liegt allerdings auch an meinen Näh-Erfahrungen, sowie daran, dass ich ziemlich genau weiß wie ich mir den Sitz eines solchen Rockes vorstelle. Näh-Anfängern würde ich allerdings raten sich nach den Körpermaßen zu richten, denn einen zu weiten Rock kann man schließlich immer noch enger machen, andersherum wird das durchaus schon schwieriger, da bei einer viel zu kleinen Größe ja auch nur wenig Stoff zum Auslassen (Nahtzugabe) zur Verfügung steht.

Ansonsten gibt es an diesem Schnitt aber absolut nichts auszusetzen, die englisch-sprachige Anleitung begleitet einen Schritt für Schritt durch den gesamten Nähprozess, jeder Schritt wird toll erklärt und ist zusätzlich auch noch mit leicht nachvollziehbaren Grafiken versehen.

Die präzise Faltenlegung und das schmale Absteppen dieser, sowie das Einnähen des nahtverdeckten Reißverschlusses ist sicherlich etwas friemelig doch nichts was sich mit etwas Geduld auch von Näh-Anfängern meistern läßt. Wer also schon länger nach einem tollen Faltenrock im Vintage-Stil sucht ist hier sicher an der richtigen Adresse.
HIER geht’s zum kostenlosen Download!

Und dieses ist nun mein fertiger Rock nach diesem Schnittmuster:
Genäht aus einem dunkel-lila, leicht verwaschen wirkenden Leinenstoff. Kombiniert mit (weil ich den Schnitt einfach furchtbar gerne mag) einem Astoria Sweater von Colette Patterns.